News

News

Hier erfahren Sie die aktuellsten Geschehnisse aus unserem Unternehmen.

  • CO-REACH 2017 vom 21.06.2017 – 22.06.2017

    Die Dialogmarketingmesse ist der Treffpunkt für einen anregenden Austausch über Print, Online und Crossmedia und schafft mit Ihren verschiedenen Themenwelten ein großes Angebotsspektrum rund um Dialogmarketing.

    Auch in diesem Jahr wird die Sattler Media Press GmbH zusammen mit Ihrer Tochterfirma Sattler Direct Mail GmbH & Co.KG mit ihrem Messestand wieder auf der CO-REACH 2017 präsent sein.
    Besuchen Sie uns auf dem Stand A4-52. Sprechen Sie uns gerne vorab an und erhalten Sie von uns einen Gutschein für eine Dauerkarte.
    Wir freuen uns auf Ihren Besuch sowie auf anregende und interessante Gespräche.

    IMAG2513-e1489499648256 - Sattler Media Press

  • Unternehmensgruppe Sattler führt standortübergreifendes ERP-System ein

    Zusammenarbeit mit PrintPlus AG (Kriessern, Schweiz) beschlossen.

    Die Sattler Media Press GmbH (Hornburg und Barleben) und die Sattler Direct Mail GmbH & Co. KG (Hildesheim) setzen künftig auf ein gemeinsames ERP-System (Enterprise-Resource-Planning) zur Koordination der Geschäftsprozesse. Bisher wurde an den verschiedenen Produktionsstandorten mit unterschiedlicher Branchensoftware gearbeitet. Ab Februar 2018 wird „PrintPlus DRUCK“ sämtliche Prozesse in der Gruppe vereinheitlichen und beschleunigen und Wachstumspotenziale identifizieren.

    An den verschiedenen Produktionsstandorten wurde bisher mit unterschiedlicher Branchensoftware gearbeitet. Die Sattler-Gruppe deckt mit ihren beiden Standorten Digitaldruck, Bogen- und Rollenoffsetdruck als auch Lettershop und Dialogmarketing ab. Die Herausforderung war es, einen Anbieter zu finden, der dieser Vielfalt gerecht werden kann. Nach einem langen Evaluierungs-Prozess, Vorprojekten mit mehreren Anbietern und Besuchen bei erfahrenen Anwendern, konnte „Printplus DRUCK“ das Auswahlverfahren für sich entscheiden.

    Die Schweizer PrintPlus AG ist seit Jahren auf die grafische Industrie spezialisiert und die innovative Branchenlösung „Printplus DRUCK“ zeigte sich als das umfassendste und gleichzeitig flexibelste System. Besonders das integrierte CRM-System IVIS mit umfassender Kundendatenbank, die Auftragsorganisation sowie die Anbindung an die Technik und die elektronische Plantafel waren ausschlaggebend.

    Ab Februar 2018 werden übergreifend an allen Standorten identische Informationen in Echtzeit zur Verfügung stehen und zu einer optimierten Produktionsplanung und –Steuerung beitragen. Auch durch die digitale Anbindung der Produktion via JDF-Workflow und Live-Daten per Betriebsdatenerfassung (BDE) können bei Sattler durch den Einsatz von Printplus Wachstumspotenziale besser identifiziert werden.

    INBOX-1083708 - Sattler Media Press

  • Sattler Direct Mail nimmt weitere Digitaldruckmaschine in Betrieb

    Neue Xerox iGen5 macht die Hildesheimer Dialogmarketing-Spezialisten noch schneller und leistungsfähiger

    Die Sattler Direct Mail GmbH & Co. KG (Hildesheim) hat ihre Digitaldruck-Kapazitäten mit der Inbetriebnahme einer Digitaldruckmaschine des Typs Xerox iGen5 deutlich erweitert. Auf der neuen Maschine wurde zum Jahresbeginn 2017 die Produktion aufgenommen. Sie ergänzt drei bereits bestehende Digitaldruckmaschinen im leistungsfähigen Maschinenpark des Unternehmens, die teils für ein- bzw. teils für vierfarbigen Druck ausgelegt sind.

    Sattler Direct Mail hat mit der bestehenden iGen4 seit vielen Jahren sehr gute Erfahrungen in Sachen Druckqualität, Leistungsfähigkeit und beim Bedrucken von Überformaten gemacht. Die beiden Xerox iGen-Maschinen werden bei Sattler Direct für komplett 4-farbig gedruckte Mailings oder für die 4-farbige Individualisierung von Offset-vorgedruckten Produkten eingesetzt.

    Sattler Direct Mail wird dank der neuen iGen5 im Digitaldruck nahezu Offset-Qualität erreichen. Zudem besitzt die iGen5 die Möglichkeit durch ein fünftes Farbwerk auch Sonderfarben zu drucken. Zur Zeit stehen hier die Farben Orange, Blau und Grün zur Verfügung die den jeweiligen Pantone Farbraum wesentlich erhöhen können. Dies eröffnet die Möglichkeit, Offsetaufträge in den Digitaldruck zu verlagern und Kleinauflagen noch wirtschaftlicher herzustellen. Bisherige Hybrid-Produktionen können zunehmend komplett im Digitaldruck erfolgen.

    Für die Kunden bedeutet dies kürzere Durchlaufzeiten und die Möglichkeit, mit topaktuellen Printprodukten schneller auf Marktgegebenheiten reagieren zu können.

    Für die problemlose Inbetriebnahme der Xerox iGen5 sorgte der Technologiepartner von Sattler Direct Mail, die Firma HP Schmitz X Digital GmbH (Xerox Partner und Mitglied der Igepa Group ) aus Hemmingen.

    IGen5 Michael K Hler4 - Sattler Media Press

  • Die CoReach 2016 hat begonnen

    Vom 29. bis 30. Juni 2016 erwartet Sie unser Messeteam von Sattler Media Press und Sattler Direct Mail auf der CO-REACH und freut sich auf gute Gespräche.

    IMG 0760klein1 - Sattler Media Press

    Die CO-REACH ist DIE Messe für Kommunikation und Treffpunkt für Dialogmarketingmacher.
    Das Konzept der Messe mit Schwerpunkt auf der Verzahnung von On- und Offline Kanälen ist überaus überzeugend. So findet sich Jahr für Jahr eine wachsende Anzahl an Agenturen, Database-Spezialisten sowie Druck- und Logistikdienstleistern in den Messehallen in Nürnberg ein.

    IMG 0759klein1 - Sattler Media Press

    Besuchen Sie uns auf dem Stand A4-528 und genießen Sie leckeres Eis von Paolo.

  • Sattler Media Press übernimmt Gerstenberg Direktwerbung

    Die Fortführung des Hildesheimer Unternehmens ist sichergestellt.

    Nachdem vor einigen Wochen noch die Betriebsschließung der Firma Gerstenberg Druck & Direktwerbung GmbH & Co. KG zum 31.12.2015 drohte, ist diese nach einer Zeit außerordentlichen Einsatzes aller Beteiligten nunmehr abgewendet.
    Die Sattler Media Press GmbH (SMP), eine der führenden Druckereien in Deutschland, konnte als Käufer für das Hildesheimer Unternehmen gewonnen werden. Die Fortführung am Standort Hildesheim, mit knapp 40 von den bisher 50 Mitarbeitern, ist somit sichergestellt. Dies ist auch der Bereitschaft des bisherigen Gesellschafters zu verdanken, der sich in hohem Maß finanziell an der nötigen Restrukturierung beteiligt.

    Angesichts der grundsätzlich gesunden Substanz des Unternehmens sehen beide Partner daher beste Chancen für eine erfolgreiche gemeinsame Zukunft, auch in schwierigem Marktumfeld. Neben den bereits bestehenden, sich in vielen Bereichen sinnvoll ergänzenden Produkt- und Serviceportfolien, sieht SMP zudem vielversprechendes Potential hinsichtlich der Verknüpfung des Know-Hows in den Bereichen Digitaldruck, Direktmarketing und mittel- bis hochvolumiger Akzidenzdruck. Darüber hinaus werden deutliche Synergieeffekte insbesondere im Vertrieb erwartet.

    Die Geschäftsleitung wird zukünftig durch die langjährigen Führungskräfte Stephan Grube (Vertrieb und Marketing) und Markus Lederhaus (Operations) gebildet. Für den kaufmännischen Bereich wird Martin Koschei, Geschäftsführender Gesellschafter der SMP, verantwortlich sein.

    Ein Dank gilt insbesondere der Belegschaft und dem Betriebsrat, welche in den vergangenen Wochen mit unverändertem Engagement dazu beigetragen haben, das gewohnt hohe Qualitätsniveau auch in schwierigen Zeiten sicherzustellen und ein tragfähiges Restrukturierungskonzept zu entwickeln und umzusetzen.

    Zudem bedanken wir uns bei unseren treuen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und freuen uns, auch weiterhin in gewohnter Weise und aus einer nunmehr gestärkten Position heraus ihr Dienstleister in den Bereichen Druck und Direktwerbung sein zu dürfen.

    Hildesheim, den 28.08.2015

  • Zum ersten Mal präsentiert sich Sattler Media Press auf der “parentum”

    Ausbildung ist ein wichtiges Thema. Um frühzeitig für qualifizierten Nachwuchs zu werben, präsentiert sich Sattler Media Press dieses Jahr zum ersten Mal auf einer Ausbildungsmesse.
    Sattler Media Press bietet eine große Bandbreite an Ausbildungsberufen:

    • Industriekauffrau/-mann,
    • Medientechnologin/-technologe (Druck),
    • Mediengestalter(in) Digital und Print (Fachrichtung Gestaltung und Technik),
    • Fachkraft für Lagerlogistik (w/m),
    • Mechatroniker und
    • Medientechnologin/-technologe Druckverarbeitung (Schwerpunkt Akzidenzdruck)

    Die “parentum” findet am 08. Oktober von 15 bis 19 Uhr in der Volkswagen-Halle in Braunschweig statt.

    .

    Das Konzept der Messe:

    Schüler, Schülerinnen und Eltern können sich im persönlichen Gespräch über die beruflichen Perspektiven informieren und erste wichtige Kontakte knüpfen.
    Neben dem persönlichen Gespräch mit den Ausstellern bietet die Veranstaltung ein informatives Rahmenprogramm. In Vorträgen präsentieren Personalverantwortliche wertvolle Tipps, wie man Vorstellungsgespräche meistert, Bewerbungsunterlagen aufwertet und wie Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können.

    Erstmals gibt es vor Ort ein großes informatives Berufswahl-Aktionsforum, das von der Agentur für Arbeit veranstaltet wird. Hier können Schüler und Schülerinnen beispielsweise ihre Bewerbungsmappe prüfen lassen, ein Vorstellungsgespräch simulieren oder in der Experimentierkiste naturwissenschaftliche Phänomene erleben. Darüber hinaus erhalten Interessierte im Forum u.a. breite Informationen zu allen weiterführenden Schulen in der Region, Überbrückungsmöglichkeiten bis zum Start der Ausbildung und finanziellen Hilfen in der Ausbildung.

    .

    Fakten zur Messe:
    8. Oktober 2015
    Volkswagen Halle
    Europaplatz 1, 38100 Braunschweig
    15.00 – 19.00 Uhr

    ParentumLogo250px1 - Sattler Media Press
    Starke Impulse für die Berufswahl
    4. parentum – Eltern+Schülertag für die Berufswahl

    Hier geht’s zur Veranstalter-Homepage:

    www.erfolg-im-beruf.de/parentum-braunschweig.html

  • Besuch von Herrn Sigmar Gabriel (Bundesminister für Wirtschaft und Energie)

    Am Donnerstag, den 09. April 2015 besuchte der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Herr Sigmar Gabriel, die Druckerei Sattler Media Press am Standort Hornburg.
    Herr Gabriel nutzte den Besuch um sich über die Lage der Druckbranche zu informieren. Die Hornburger Druckerei wählte er unter Anderem aus, da sie im Wahlkreis des aus Goslar stammenden Politikers liegt.
    Nach einem Gespräch mit Firmeninhaber Udo Sattler und Geschäftsführer Martin Koschei begab sich der Vizekanzler in Begleitung der Geschäftsführung auf einen Betriebsrundgang. Die Besichtigung der Produktion wurde von zahlreichen Fotografen und Kamerateams von regionalen und überregionalen Nachrichtenmagazinen begleitet.

    2015-04-09-011-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-061-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-121-116x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-141-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-151-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-18-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-20-52x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-24-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-28-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-29-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-36-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-39-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-43-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-46-52x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-50-116x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-64-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-67-117x78 - Sattler Media Press 2015-04-09-68-117x78 - Sattler Media Press

  • Sattler-Azubis werden mit „playbizz“ zu erfolgreichen Jungunternehmern

    Wir gratulieren unseren kaufmännischen Auszubildenden zur erfolgreichen Teilnahme am Fernplanspiel playbizz.

    Von November 2013 bis März 2014 traten 67 Teams aus Niedersachsen und Bremen in 4 simulierten Geschäftsjahren und auf 6 Märkten gegeneinander an.

    Unser Team der Sattler Media Press GmbH kann sich über einen zweiten Platz freuen.

    Das Planspiel playbizz wird vom Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft gGmbH organisiert. Durch das Führen einer virtuellen Firma erhalten die Auszubildenden die Chance, in der Theorie erworbenes Wissen aus Volks- und Betriebswirtschaftslehre anzuwenden. Außerdem erschließen sich betriebliche Zusammenhänge und die Auswirkungen einer kleinen Entscheidung auf alle Abteilungen werden klarer.

    In wöchentlichen Entscheidungsrunden diskutierten unsere Auszubildenden über Maßnahmen in den Bereichen Einkauf, Produktion, Vertrieb und Personal. Dies förderte nicht zuletzt die Teamfähigkeit der jungen Leute.

    „Das Planspiel war für unsere Auszubildenden eine gute Methode, um Betriebswirtschaft live zu erleben und die gute Platzierung zeigt, dass unser Nachwuchs dabei sehr geschickt vorgegangen ist. Ich wünsche mir, dass sie von den gemachten Erfahrungen in der weiteren Ausbildung und darüber hinaus profitieren werden.“, so Stefanie Manke, Ausbilderin der kaufmännischen Berufe.

    Informationen zum Planspiel finden Sie auf www.playbizz.de.

  • CO-REACH 2014 – Halle/Stand 4A-528

    Wenn sich Marketing-Fachleute am 25. und 26. Juni 2014 im Messezentrum Nürnberg treffen, um über die neuesten Trends in Sachen Crossmedia Marketing zu diskutieren, empfängt sie ein neuer Name über dem Eingang: CO-REACH®. „Wir haben die Messe umbenannt, weil CO-REACH im Gegensatz zum bisherigen Namen keine Einschränkung auf einen bestimmten Medienkanal beinhaltet“, so Bettina Focke, Projektleiterin der CO-REACH. „Vielmehr beschreibt der neue Name treffend, was Marketing-Profis jedes Jahr in Nürnberg finden: die Trends und Werkzeuge um die Zielgruppe mit dem optimalen Medienmix erfolgreich zu erreichen.“ Auch im neuen Kurzfilm zur CO-REACH dreht sich alles ums Erreichen. Im Clip wirft ein junger Mann eine Flaschenpost ins Meer. Ob seine Botschaft die richtige Person erreicht? Die kurzweilige Antwort und alle Informationen zum Anmelden gibt es unter: www.co-reach.de/erreichen.

    Im zunehmend dichter werdenden Labyrinth der Kommunikationskanäle liegen die Vorteile von Crossmedia-Kampagnen auf der Hand: Erstens lassen sich Synergieeffekte nutzen, zweitens Zielgruppen viel treffender ansprechen und drittens alle Maßnahmen messen und bei Bedarf umgehend anpassen. Nirgendwo sonst in Europa können sich Marketing-Profis so umfassend von Ideen und Trends für ihre Crossmedia-Kampagnen inspirieren lassen wie auf der CO-REACH, die jährlich in Nürnberg stattfindet. Rund 300 Marketing-Agenturen, Web-, Database-, Druck- und Logistikdienstleister boten dort dieses Jahr Crossmedia in aller Breite und Tiefe: von Social Media- und Online-Marketing über ausgefallene Print-Mailings bis hin zu Touchpoint-Marketing und Mobile Advertising. Ergänzt wird das Messeangebot um ein vielseitiges Fachprogramm mit zahlreichen Vorträgen und Workshops. Parallel feierte der Open Summit, eine Marketing-Unkonferenz im Barcamp-Format, mit über 100 Teilnehmern pro Tag seine erfolgreiche Premiere.
  • Hervorragende Ausbildungsabschlüsse

    Wieder hervorragende Ausbildungsabschlüsse bei Sattler Media Press GmbH!

    IMG 20130201 151637Zuschnitt5 - Sattler Media Press

    In den letzten Wochen konnte die Unternehmensleitung drei seiner Auszubildenden zu deren bestandenen Prüfungen gratulieren und sie gleichzeitig als neue Mitarbeiter/in im Unternehmen willkommen heißen.

    Herr Stephan Böhme (Foto) hat die Prüfung zum “Medientechnologen Druck” mit dem hervorragenden Gesamtergebnis von 1,1 bestanden.

    Herr Ahmed Selim absolvierte eine Ausbildung zum “Fachwirt Lagerlogistik” und schloss diese ebenfalls mit dem Gesamtergebnis 1,1 ab.

    Frau Katja Harring wurde zur “Industriekauffrau” ausgebildet und freute sich über ihren Abschluss mit der Gesamtnote 2.

    Das Team von Sattler Media Press gratulierrt sehr herzlich und wünscht ihnen für ihre berufliche Zukunft viel Erfolg.

  • Eine der führenden Rollenoffset-Druckereien öffnet ihre Türen

     - Sattler Media Press

    Am 12.10.2012 war es soweit. Die Industriekaufleute der WIK10 besichtigten zusammen mit ihren Lehrkräften Herrn Kramer und Frau Husemann das Produktionswerk der Sattler Media Press GmbH in Barleben.

    Die Sattler Media Press GmbH ist eine der führenden Rollenoffset -Druckereien Deutschlands. 1975 von Udo Sattler gegründet wurde das Unternehmen im Laufe der Zeit immer erfolgreicher und so lassen mittlerweile rund 250 Mitarbeiter an zwei Standorten 365 Tage im Jahr Kundenwünsche wahr werden. Von Zeitungsbeilagen über Rätselhefte, TV-Zeitschriften und Kataloge – täglich werden Millionenauflagen produziert.

    Mit viel Begeisterung und Engagement stellten Katja Harring und Sarah Grahn aus der WIK 10 ihrer Klasse ihren Ausbildungsbetrieb vor.

    Nach einer umfangreichen Präsentation über Entstehungsgeschichte, Rohstoffe und Druckverfahren, zeigten Katja und Sarah ihren Mitschülern live, wie eine Druckerei aufgebaut ist und wie die Druckmaschinen funktionieren. Der Rundgang begann mit der Anlieferung der Papierrollen. Es folgten Produktion und Weiterverarbeitung, woran sich als letzte Station der Versand anschloss. Die Besuchergruppe zeigte sich beeindruckt von den gewaltigen Dimensionen des Produktionsgebäudes und der ca. 50m langen, begehbaren Druckmaschinen. Viele aus der Industrieklasse hatten sich eine Druckmaschine sehr viel kleiner vorgestellt.

    Zum Abschluss erhielt jeder Besucher noch ein kleines Abschiedsgeschenk, das an einen spannenden Tag bei der Sattler Media Press GmbH erinnern soll.

  • Neue Auszubildende bei Sattler Media Press

    Azubis-Hornburg-2012-Kopie - Sattler Media Press

    Am 01.08.2012 haben neun junge Menschen Ihre Ausbildung in unserem Unternehmen begonnen. Im oberen Bild sind die Auszubildenden unseres Produktionsstandortes Hornburg abgebildet. Mit dabei ist unsere Ausbildungsleiterin Frau Stefanie Manke (rechts).

    Azubis Barleben-Kopie - Sattler Media Press

    Auszubildende an unserem Produktionsstandort Barleben.

    Ausbildungsleiterin Stefanie Manke hat sich zum Start in den Beruf für die Neuankömmlinge etwas besonderes ausgedacht. Jeder Auszubildende hat eine kleine Schultüte sowie eine prall gefüllte Tasche mit nützlichen Informationen rund um unser Unternehmen erhalten. Sattler Media Press ist seit vielen Jahren ein von der IHK zertifizierter Ausbildungsbetrieb und bildet in den Segmenten Industriekauffrau/mann, Fachwirt/in Lagerlogistik, Medientechnologin/e Druck, Mediengestalter/in an beiden Produktionsstandorten aus.

  • Erfolgreicher Abschluss der Ausbildung

    20120711 16320511-150x150 - Sattler Media Press

    Die Ausbildung zur/m Industriekauffrau/mann haben in diesem Jahr unsere Mitarbeiterin Frau Carmen Meuche und Herr Dennis Sindermann erfolgreich abgeschlossen. Die Abschlussprüfungen sind positiv verlaufen und somit die Grundbausteine für eine erfolgreiche berufliche Zukunft gesetzt. Unser Geschäftsführer Ralf Büttner gratuliert Herrn Sindermann zum erfolgreichen Abschluss mit einem Blumenstrauß und einem Präsentkorb. Im Verlauf dieser kleinen Feierstunde begrüßt Ralf Büttner Herrn Sindermann als neuen Mitarbeiter im Vertrieb und Key Account Management unseres Unternehmens. Die Freude bei Herrn Sindermann war verständlicherweise riesengroß.

  • Energiemanagement-System bei Sattler Media Press GmbH erfolgreich zertifiziert!

    Zertifikat Energiemanagement ISO 50001:2011

    In der Zeit vom 20. bis 22. Juni 2012 hat das abschließende Zertifizierungs-Audit für unser Energiemanagement stattgefunden. Die Zertifizierung haben wir mit großem Lob durch den Hauptauditor der “Germanischen Lloyd” bestanden. Das Zertifikat zum Energiemanagement nach ISO 50001 haben wir kürzlich erhalten. Der Geschäftsführer unseres Unternehmens Herr Ralf Büttner hat sich ausdrücklich bei allen Mitarbeitern bedankt, die durch ihr Engagement vor und während des Audits sowie durch die Ordnung und Sauberkeit im Betrieb, bzw. durch ihren positiven Beitrag in der Organisation zu diesem erfreulichen Ergebnis beigetragen haben. Ein ganz besonderes Lob gilt den beiden Energiemanagement-Beauftragten Herrn Guido Geßner und Herrn Tino Warnke sowie Herrn Sieghard Krause (SKP) für ihren unermüdlichen Einsatz während des Aufbaus und der Einführung dieses Energiemanagement-Systems, so Ralf Büttner.

  • ABSCHLUSSBERICHT: mailingtage 2012 punkten mit crossmedialem Angebot

    • Fachmesse verknüpft Print, Online und Mobile
    • 345 Aussteller und 7.297 Besucher in Nürnberg
    • Dialogmarketingbranche in Sommer-Laune
    Print, Online, Mobile – im Dialogmarketing gibt es kein Entweder-oder. Mit zahlreichen Lösungen für die Multichannel-Kommunikation trafen die mailingtage 2012 den Nerv der Branche. 7.297 Besucher kamen am 20. und 21. Juni nach Nürnberg, um sich bei 345 Ausstellern aus allen Dialogdisziplinen und in mehr als 130 Experten-Vorträgen über die neuesten Trends für die effiziente Kundensprache zu informieren. Die nächste Ausgabe der Fachmesse für Kundendialog findet vom 19. bis 20. Juni 2013 statt.

    In Dialogmarketing wird vermehrt investiert. Das bestätigte nicht nur die Deutsche-Post-Studie „Dialog Marketing Monitor 2012“, die im Rahmen der mailingtage veröffentlicht wurde. Auch die gute Stimmung beim Branchentreff in Nürnberg reflektierte dies. Das umfassende Angebot aus Fachmesse, Kreativ-Galerie, Vorträgen und Workshops bot alles, was das Herz des Dialogmarketers begehrt. Neue Ansätze für kreative Kampagnen waren genauso gefragt wie die Beratung rund um Erstellung, Druck und Versand von Mailings. Und auch die Themen Adresseinkauf, Datenmanagement, E-Marketing, Mobile Marketing und die Möglichkeiten des Social Webs stießen auf großes Interesse. In Zeiten von Reizüberflutung, da waren sich Austeller und Besucher einig, sind individualisierte und medienübergreifende Formen der Kundenansprache gefordert.

    „Der Dialogmarketingmarkt wird immer facettenreicher. Die mailingtage schaffen einen Überblick, bieten individuelle Lösungen und das passende Know-how. Mit diesem praxisorientierten Angebot haben wir den Nerv der Branche getroffen. Die gestiegene Besucherzahl und das positive Feedback aller Teilnehmer bestätigen es“, so Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse.

    Die Besucher, die anteilig am häufigsten aus Werbe-/Kreativagenturen, Druckgewerbe, Dienstleistungsbranche, Verlage/Medien, Beratung und Versandhandel kamen, zeigten sich begeistert von den mailingtagen 2012: 98 Prozent waren mit dem Angebot der Veranstaltung zufrieden und rund 80 Prozent wurden angeregt in Nürnberg gesehene, neue Produkte zu verwenden.

  • Der Countdown läuft: mailingtage 2012 in Nürnberg

    • Fachmesse für Kundendialog vom 20. bis 21. Juni 2012
    • Messevorbereitung online und mobil
    Am 20. Juni 2012 starten die mailingtage in Nürnberg. Dann heißt es zwei Tage volles Programm rund um den crossmedialen Kundendialog. Über 300 Dialogmarketing-Dienstleister informieren auf der Fachmesse über die Neuheiten in den Bereichen Print, Online und Mobile. Zusätzlich erwarten die Besucher mehr als 130 kostenfreie Vorträge zu aktuellen Marketing-Themen. Die Messe-Webseite www.mailingtage.de verschafft einen guten Überblick über die Angebotsvielfalt. Hier sind alle Aussteller, Vorträge sowie Tipps für die Anreise und Unterkunft verzeichnet. Smartphone-Nutzern steht die mobile Webseite unter m.mailingtage.de zur Verfügung.

    „Das Konzept der mailingtage ist einzigartig in ganz Europa“, so Bettina Focke, Projektleiterin der mailingtage. „Die Messe deckt das gesamte Spektrum des Dialogmarketings ab – von der Kreation über Adressen, Print, Online bis hin zur Technik. Den Besuchern bieten wir damit ein crossmediales und sehr lösungsorientiertes Angebot.“ Diese Ausrichtung spiegelt sich auch im umfassenden Rahmenprogramm wider. Das neue Forum „Kundendialog 2015 – Print – Online – Mobile“, die Branchen-Foren zu speziellen Themen der jeweiligen Anwendungsbereiche und die Social Media Area sowie halbtägige Workshops liefern aktuelles Know-how und zahlreiche Gelegenheiten für den persönlichen Austausch mit Experten.

    Nur nicht den Überblick verlieren!

    Um die kostbare Zeit auf der Messe effektiv zu nutzen, empfiehlt sich die Vorbereitung des Besuchs in Nürnberg.

    Unter www.mailingtage.de/aussteller-produkte sind alle Aussteller verzeichnet und können gesucht, gefiltert und weiterempfohlen werden. Damit lässt sich der Messebesuch aktiv im Voraus planen, z. B. mit Terminvereinbarungen online oder der Planung und dem Ausdruck des individuellen Messerundgangs. Für das Zusammenstellen eines individuellen Vortragsprogramms gibt es den Vortragsmixer unter www.mailingtage.de/mixer. Und wer noch ein Hotelzimmer oder ein günstiges Bahnangebot sucht, findet unter www.mailingtage.de/anreise hilfreiche Tipps.

  • Dialogmarketing-Trends zum Mitnehmen

    • Crossmediales Messe- und Vortragsangebot
    • Deutsche Post AG präsentiert Studie „Dialog Marketing Monitor“
    • Deutscher Dialogmarketing Verband e.V. verleiht EDDI Award
    Auf den mailingtagen 2012 werden am 20. und 21. Juni 2012 die neuesten Trends im Dialogmarketing gesetzt. Das crossmediale Angebot der Fachmesse für Kundendialog ergänzen kostenfreie Vortragsplattformen. Hier geben sich Top-Referenten wie Direktmarketing-Altmeister Rudolf Jahns und Prof. Dr. Peter Gentsch von der Business Intelligence Group die Klinke in die Hand. Messe-Highlights sind u.a. die Veröffentlichung des „Dialog Marketing Monitor 2012“ der Deutschen Post und die Verleihung des Preises „Erfolg durch Dialogmarketing“ (EDDI) des Deutschen Dialogmarketing Verbandes.

    Begrüßt werden die Besucher der mailingtage mit der Kreativ-Galerie im Eingangsbereich. Hier präsentieren Dialogagenturen und Kreativ-Dienstleister erfolgreiche Print-Arbeiten, digitale und crossmediale Aktionen. In den Messehallen beraten über 300 Anbieter und Dienstleister aus dem klassischen und digitalen Bereich – von der konzeptionellen Beratung zu Dialogmarketing-Aktionen bis hin zur Realisierung und Technik.

    Networking vom Feinsten

    Networking-Gelegenheiten in lockerer Atmosphäre gibt es auf der mailingtage-Party am Mittwoch, 20. Juni. Im Club INDABAHN im Zentrum Nürnbergs sorgt DJ Mousse T zusammen mit Emma Lanford für Feierlaune. Bereits am 19. Juni wird zur EDDI-Night zur Eröffnung der mailingtage geladen. Die Gäste des Events erwartet neben dem glücklichen Gewinner des EDDI Awards und Persönlichkeiten der Branche eine exklusive Keynote von Dr. Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

  • Mailingtage 2012 – Dialog verbindet

    Hochkaräter der Marketing-Szene referieren auf den mailingtagen 2012
    • Stefan Hentschel, Head of Mobile Advertising DACH, Google
    • Prof. Dr. Belz, Ordinarius für Marketing, Universität St. Gallen
    Die ersten Top-Referenten der mailingtage 2012 stehen fest. Auf der Fachmesse für Kundendialog in Nürnberg sprechen unter anderem Stefan Hentschel von Google und Prof. Dr. Christian Belz von der Universität St. Gallen. Hentschel thematisiert in seiner Keynote das rasante Wachstum des Mobile Webs und zeigt, wie sich der Mittelstand dies zu Nutze machen kann. Prof. Dr. Belz beleuchtet den Wandel des Dialogmarketings zum realen Marketing. Beide Marketing-Koryphäen halten ihre Vorträge mitten im Messegeschehen im neuen Fachforum „Kundendialog 2015 – Print – Online – Mobile“ powered by acquisa, dem Premium-Medienpartner der mailingtage.

    Das Motto der neuen Vortragsplattform knüpft an die crossmediale Ausrichtung der Fachmesse an. In den Keynotes, Best-Practice-Vorträgen und Podiumsdiskussionen dreht sich an den zwei Messetagen alles um Fragen wie: Welche Rolle spielen Print und Online in crossmedialen Kampagnen? Welche Aufgabe haben Print-Mailings in der digitalen Welt? Was heißt Multichannel Marketing in der Praxis? Zentrales Thema ist zudem die Novelle des Bundesdatenschutzgesetzes. Das Forum zeigt, worin die Änderungen bestehen, die ab dem 1. September 2012 greifen, und wie werbungtreibende Unternehmen, Adressdienstleister und Agenturen sie meistern können.

    Zwei Tage volles Programm

    Weitere Vortrags-Highlights bietet die Social Media Area. Hier teilen Profis vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) ihr Wissen in Sachen Social Media Marketing, E-Commerce, Webseiten/Microsites/Portale, Mobile Marketing, E-Mail, Suchmaschinenmarketing und Affiliate-Marketing.

    Fünf Branchenforen beleuchten zudem die spezifischen Herausforderungen an das Dialogmarketing – ganz gleich ob Touristik, Telekommunikation oder Einzelhandel. In der Kreativ-Galerie präsentieren Dialogagenturen und Kreativ-Dienstleister erfolgreiche Print-Arbeiten, digitale und crossmediale Aktionen. Impulse für praxisnahes Dialogmarketing erwarten die Teilnehmer der halbtägigen mailingtage-Workshops.

    Fachmesseangebot: Dialogmarketing von A bis Z

    Nicht zuletzt sind es aber auch die ausstellenden Unternehmen, die in persönlichen Beratungsgesprächen individuelle Lösungen für erfolgreiches Dialogmarketing anbieten. An den Messeständen informieren sowohl Anbieter aus dem klassischen als auch aus dem digitalen Dialogmarketingbereich. Damit sind die mailingtage in Nürnberg die einzige Fachmesse, die von der Kreation über Adressen, Print, Online bis hin zur Technik das gesamte Spektrum des Dialogmarketings abbildet.

  • Sattler Media Press meets STORA ENSO Sachsen

    Stora-Eilenburg-15 12 116-150x150 - Sattler Media Press

    Unser Unternehmen bedruckt täglich viele Tonnen Papier mit unseren Grundfarben Cyan, Yellow, Magenta und Black. Heraus kommen Werbebroschüren und Zeitungsbeilagen für unseren internationalen Kundenkreis.

    Doch wie wird eigentlich aus unserem bunt bedruckten Papier wieder strahlend weißes neues Zeitungsdruckpapier?

    Genau um diese Frage zu beantworten sind die Auszubildenden der Sattler Media Press zusammen mit ihren Ausbildern zum Stora Enso Werk in Eilenburg gefahren, um in die Welt der Papiermacher einzutauchen.

    Das Werk Sachsen ist eine Papierfabrik, die aus 100% Altpapier neues Zeitungsdruckpapier herstellt, das wir für unsere Produktion wieder verwenden. Wie das Papier entsteht hat uns Herr Daetweiler von der Stora Enso bei einer umfangreichen Führung durch das Werk ausführlich erklärt.

    Es ist eigentlich ganz einfach: Wir verdrucken tonnenweise Zeitungsdruckpapier, welches dann in Form von Prospekten und Katalogen so gut wie in jedem deutschen bzw. auch in ausländischen Briefkästen landet. Sind die Prospekte nicht mehr aktuell, kommen sie zum Altpapier, welches tagtäglich bei Stora Enso angeliefert wird.

    Das Altpapier wird mithilfe von Wasser und Chemikalien zu einem verdünnten Papierbrei aufgelöst und im Anschluss von Fremdstoffen und Unreinheiten, wie z.B. von Klebestoffen, Heftklammern, CDs, Spielzeugen und Sand gereinigt.

    Durch das „De-Inking-Verfahren“, kurz gesagt dem Entfärben mit Luft und Seife, wird der Papierbrei von den Druckfarben befreit. Übrig bleibt die gereinigte Rohstoffmasse, aus der neues Papier entsteht. In der Papiermaschine lagern sich die Papierfasern auf Sieben in Form von einem Vlies ab. Dieses wird durch verschiedene Walzen ausgewrungen, getrocknet und geglättet.

    Hat das so entstandene Papier die Qualitätskontrolle überstanden, wird es von der Mutterrolle, dem sogenannten Tambour, auf normale Papierrollenkerne umgewickelt und in den letzten Schritten in die gewünschten Kundengrößen zugeschnitten und verpackt.

    Die fertigen Papierrollen kommen ins Lager und machen sich dann per Zug und LKW auf den Weg zu den Kunden – so letztendlich auch zu uns.

    Sarah Grahn (Auszubildende zur Industriekauffrau im 2. Lehrjahr)

  • Mailingtage 2012 vom 20.06. bis 21.06.2012 in Nürnberg!!!

    2012 Header - Sattler Media Press

    Abschlussbericht mailingtage 2011: Erfolgreich im Zeichen des Dialogs

    Die effiziente Verknüpfung der unterschiedlichen Dialogkanäle –sowohl off- als auch online – stand im Mittelpunkt der mailingtage am 8. und 9. Juni in Nürnberg. 7.023 Marketing- und Kommunikationsverantwortliche holten sich im Zuge dessen Anregungen und Inspirationen bei den 380 Ausstellern und in mehr als 140 Vorträgen.

    Im Vorfeld der diesjährigen Veranstaltung hatte das mailingtage-Team zahlreiche optische sowie inhaltliche Anpassungen an der seit über zehn Jahren bestehenden Fachmesse vorgenommen. Zwei Wochen nach der Laufzeit ziehen die Nürnberger Resümee und sind sich einig, dass die Neuausrichtung gefruchtet hat. Sowohl in den Hallen wie auch in Vortragssälen oder in der Kreativ-Galerie wurde deutlich, dass die mailingtage alle Kanäle des Kundendialogs abdecken: von analog bis digital – von Print bis Social Media. Marketing- und Kommunikationsverantwortliche aller Branchen tauschten sich in Nürnberg über intelligente Kombinationsmöglichkeiten, mögliche Schwierigkeiten, aber auch effektive und erfolgreiche Lösungen aus.

    Bei der Frage, über welchen Weg Zielgruppen derzeit und künftig am besten erreicht werden können, ist sich auch Bettina Focke, Projektleiterin der mailingtage, sicher: „Es ist ein professionelles Zusammenspiel der Kanäle gefragt. Dabei gehören die digitalen Möglichkeiten ebenso dazu, wie die gesamte Wertschöpfungskette des klassischen Dialogmarketings mit innovativen Technologien und Maschinen für die moderne Mailingbe- und -verarbeitung.“ Auch Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse und verantwortlicher Bereichsleiter der mailingtage, bestätigt die positiven Rückmeldungen aus der Branche: „Unser direkt zu Messeende gewonnener Eindruck setzt sich fort: Inhaltlich und qualitativ haben die in den letzten Monaten induzierten Veränderungen gegriffen. Lediglich quantitativ sehen wir ein Missverhältnis.“
    Das haben darüber hinaus Gespräche mit Vertretern der Aussteller bestätigt. Diese zeigten sich angesichts des Besucherrückgangs verwundert, zumal ihr Resümee sehr positiv ausfiel und gute Geschäfte im Nachgang der mailingtage zu erwarten sind, so Rättich weiter.