News

CO-REACH 2014 – Halle/Stand 4A-528

Wenn sich Marketing-Fachleute am 25. und 26. Juni 2014 im Messezentrum Nürnberg treffen, um über die neuesten Trends in Sachen Crossmedia Marketing zu diskutieren, empfängt sie ein neuer Name über dem Eingang: CO-REACH®. „Wir haben die Messe umbenannt, weil CO-REACH im Gegensatz zum bisherigen Namen keine Einschränkung auf einen bestimmten Medienkanal beinhaltet“, so Bettina Focke, Projektleiterin der CO-REACH. „Vielmehr beschreibt der neue Name treffend, was Marketing-Profis jedes Jahr in Nürnberg finden: die Trends und Werkzeuge um die Zielgruppe mit dem optimalen Medienmix erfolgreich zu erreichen. “ Auch im neuen Kurzfilm zur CO-REACH dreht sich alles ums Erreichen. Im Clip wirft ein junger Mann eine Flaschenpost ins Meer. Ob seine Botschaft die richtige Person erreicht? Die kurzweilige Antwort und alle Informationen zum Anmelden gibt es unter: www. co-reach. de/erreichen.

Im zunehmend dichter werdenden Labyrinth der Kommunikationskanäle liegen die Vorteile von Crossmedia-Kampagnen auf der Hand: Erstens lassen sich Synergieeffekte nutzen, zweitens Zielgruppen viel treffender ansprechen und drittens alle Maßnahmen messen und bei Bedarf umgehend anpassen. Nirgendwo sonst in Europa können sich Marketing-Profis so umfassend von Ideen und Trends für ihre Crossmedia-Kampagnen inspirieren lassen wie auf der CO-REACH, die jährlich in Nürnberg stattfindet. We really need http://cheephomeworkhelp.com/ their help in being vigilant, mr. Rund 300 Marketing-Agenturen, Web-, Database-, Druck- und Logistikdienstleister boten dort dieses Jahr Crossmedia in aller Breite und Tiefe: von Social Media- und Online-Marketing über ausgefallene Print-Mailings bis hin zu Touchpoint-Marketing und Mobile Advertising. Ergänzt wird das Messeangebot um ein vielseitiges Fachprogramm mit zahlreichen Vorträgen und Workshops. Parallel feierte der Open Summit, eine Marketing-Unkonferenz im Barcamp-Format, mit über 100 Teilnehmern pro Tag seine erfolgreiche Premiere.

.